top of page
magnolia-trees-556718_960_720.jpg
Seitenanfag
ÜK-Daten

Die ÜK finden an einem schulfreien Tag während den geplanten ÜK-Wochen statt.

 

Eine Anmeldung zum ÜK braucht es nicht.

Kosten

Die ÜK-Kosten sowie auch der Betriebsbeitrag zur Finanzierung der angeleiteten Selbstlern-phasen werden dem Betrieb in Rechnung gestellt.

two-brown-pencils-1764436.jpg

ÜK-Daten

Die ÜK finden an einem schulfreien Tag während untenstehenden ÜK-Wochen statt.

BOG (Lehrbeginn 2023)
Betrieblich organisierte Grundbildung
Erstes LEhrjahr
ÜK 1 
ÜK 2
ÜK 3
ÜK 4
September
November
Blended Learning
März
KW 37/38
KW 47/48

KW 10/11
zweites LEhrjahr
ÜK 5
ÜK 6
ÜK 7

ÜK 8
Blended Learning
August
März
Juni

KW 34/35
KW 12/13
KW 25/26
Drittes LEhrjahr
ÜK 9
ÜK 10
Dezember
Januar / Februar
KW 49/50
KW 05/06
BOG (Bildungsverordnung 2012)
Betrieblich organisierte Grundbildung
Zweites LEhrjahr
ÜK 3 Tag 1
ÜK 3 Tag 2
Januar
März / April
 
KW 3/4
KW 12/13
drittes LEhrjahr
ÜK 4 Tag 1
ÜK 4 Tag 2
 
Dezember
Janu
ar / Februar

 
KW 49/50
KW 5/6
Daten
Unterlagen

unterlagen

Leitfaden zur Ausbildung kAUFFRAU/kAUFMANN efz

Folgend finden Sie den Leitfaden:

Leitfaden EFZ

Lern- und Leistungdokumentation

Downloads

Die «Lern- und Leistungsdokumentation» (LLD - BIVO 2012) ist das Handbuch für die Ausbildung im Betrieb und das obligatorische Lehrmittel für die überbetrieblichen Kursen. 

Die Bestellung erfolgt durch den Betrieb.

Ausnahme: Praktikanten der Handelsmittelschulen.

Erfolgreiches Meeting

Kosten

Betrieblich organisierte Grundbildung

Die Kurskosten sind vom Betrieb zu übernehmen. Dies gilt auch für den Betriebsbeitrag, welcher für die Finanzierung der angeleiteten Selbstlernphasen (Blended Learning-Ansatz) verwenden wird.

Dank dem Beitrag aus dem Zürcher Berufsbildungsfond können wir sowohl die Kurskosten als auch den Betriebsbeitrag um CHF 40.00 reduzieren. 

Die Betriebe bezahlen somit CHF 90.00 pro Kurstag und CHF 120.00 Betriebsbeitrag (dieser wird im 1. und 2. Lehrjahr verrechnet).

SChulisch organisierte Grundbildung

Die Kurskosten sowie der Betriebsbeitrag wird den Handel-/Kantonsschulen in Rechnung gestellt, diese verrechnen die Kosten den Praktikumsbetrieben.

Grundlagen

Kosten
bottom of page